Home Adresse Eura

Haustechnik Temperierung Projekte Energieberatung Firmenprofil Referenzliste
Projekte:

Gefährdungsanalyse Wasserhygiene

 

Gefährdungsanalyse nach Legionellenbefund
(nach TrinwV §16 Abs. 7)
Legionellenprophylaxe durch Vorab - Untersuchung

Die aktuelle Trinkwasserverordnung verschärft durch verpflichtende Untersuchungen die Anforderungen an die Trinkwasserqualität. Häufig stellt man vor allem in Bestandsgebäuden Legionellen fest, die über dem technischen Maßnahmewert von 100 KBE/100 ml liegen. Bei positivem Befund wird nach Trinkwasserverordnung eine Gefährdungsanalyse erforderlich, die das Ziel hat, die Ursachen des Legionellenbefalls näher zu untersuchen und Maßnahmen für deren Beseitigung festzulegen.
Zur Vermeidung eines positiven Befundes bei der orientierenden Untersuchung zur Legionellenkontamination ist es sinnvoll eine prophylaktische Untersuchung vorzunehmen, so dass man das Risiko eines positiven Befundes vorab deutlich reduzieren kann.
Unser Büro bietet beide Möglichkeiten an. Die Untersuchungen werden von zertifizierten Technikern bzw. Ingenieuren mit Hygieneschulung nach VDI 6023 Kategorie A erstellt.

 

Vorgehensweise Gefährdungsanalyse:


Gerne erstellen wir für eine Gefährdungsanalyse oder auch eine prophylaktische Untersuchung ein Angebot.

 

Gefährdungsanalyse nach Legionellenbefund als PDF

   
 

 

 

Biomasse
Blockheizkraftwerk
Lüftungstechnik
Solaranlage
Frischwassertechnologie
Passivhaus
Regelungstechnik
Heizungstechnik
Hydraulischer Abgleich
Gefährdungsanalyse Wasserhygiene
Home Kontakt Links Referenzliste Impressum