Home Adresse Eura

Haustechnik Temperierung Projekte Energieberatung Firmenprofil Referenzliste
verwendete Techniken: Kirchentemperierung

Kath. Pfarrkirche St. Ludwig Oberau

 
Die kath. Pfarrkirche in Oberau wurde von einer alten Luftheizung aus den 60' er Jahren mit Heizenergie versorgt. Die Luftkanäle und die Wärmeversorgung sollten im Rahmen einer Generalsanierung gegen ein modernes Heizsystem ersetzt werden.
Unser Büro wurde damit betraut ein Bauteiltemperiersystem zur Kirchenbeheizung zu projektieren
   
 

Planungsaufgaben und technische Beschreibung

Aufgrund von Feuchteproblemen im Sockelbereich und der wirtschaftlichen Situation des Bauherrn wurde von uns ein preisgünstiges Bauteiltemperiersystem zum Bauwerksschutz vorgeschlagen, das gleichzeitig zur Beheizung der Kirche verwendet werden kann. In den Wandbereichen wurde ein Wärmeverteilungssystem aus Kupferrohren (Temperieranlage) installiert. Es erfolgte eine Aufteilung in zwei Versorgungstrassen, wobei die untere Versorgungstrasse im Sockelbereich im Dauerbetrieb zur Grundtemperierung und Trockenhaltung der Kirche verwendet wird. Die obere Versorgungstrasse wird mit einem Raumthermostaten bedarfsorientiert zugeschaltet. Die Zuschaltung kann entweder manuell oder jedoch mit einer Zeitvorgabe erfolgen (Uhrenthermostat). Die Temperieranlage kann eine Beheizung der Kirche im Auslegungsfall auf ca. 10 - 12 °C sicherstellen.
Die Wärmeversorgunganlage wurde im Pfarrhaus installiert, so dass für das gesamte Objekt (Pfarrhaus, Pfarrheim und Kirche) nur noch eine Wärmeversorgungsanlage notwendig wurde. Anstatt der veralteten Ölheizung im Pfarrhaus wurde eine dem Stand der Technik entsprechende Gas – Brennwert – Kaskade mit einer Gesamtheizleistung von 100 kW installiert. Der Kamin der bisherigen Kirchenheizung, in direkter Ansicht der Kirche konnte daher abgebrochen werden. Ebenso konnte der vorhandene Erdgasanschluß in der Kirche zurückgebaut werden
Die Bauteiltemperierung in der Kirche wurde mit 30 kW angesetzt (Luftheizung vorher über 100 kW!)
Bei der Projektierung der Gesamtanlage wurde auf eine möglichst einfache Anlagentechnik geachtet, die auch mit geringen Kenntnissen in der Heizungstechnik bedient werden kann. So wurde auf zentrale DDC – Regelungseinrichtungen und dergleichen verzichtet

Technische Daten

  • Kubatur der Kirche: ca. 3500 m³
  • Thermische Leistung über Temperieranlage max. 25 – 30 kW
  • Jahresverbrauch ca. 35.000 – 45.000 kWh je nach Betriebsweise
  • Spezifischer Heizwärmeverbrauch zwischen 10 und 13 kWh/m³ a
  • Frostschutzfüllung und thermische Trennung vom übrigen System über Wärmetauscher
  • Verlegte Rohrlänge ca. 750 Meter in CU 18*1 und CU 22*1
Die gesamte Referenzliste unserer durchgeführten Projekte können Sie hier herunterladen: Referenzliste (5MB)

Zum Betrachten der Publikationen benötigen Sie das Programm Acrobat Reader, das Sie hier kostenlos beziehen können: Acrobat Reader


Poikham
Kirche St. Ludwig in Oberau
Rauberweihermühle
Kindergarten und Pfarrheim St. Vitus
Brücke von Remagen
MFH Erlangen
Pabst Geburtshaus in Marktl am Inn
Home Kontakt Links Referenzliste Impressum