Home Adresse Eura

Haustechnik Temperierung Projekte Energieberatung Firmenprofil Referenzliste
verwendete Techniken:Temperierung

Friedensmuseum „Brücke von Remagen“

 

Objektbeschreibung

In den Überresten der ehemaligen Eisenbahnbrücke ist in einem der beiden Brückenpfeiler ein Friedensmuseum untergebracht, das an die Überquerung des Rheins durch die Truppen der USA am Ende des 2. Weltkrieges erinnert.

Das Museum war bislang nur in den Sommermonaten geöffnet. In den Wintermonaten mußte aus raumklimatischen Gründen das komplette Museumsinventar aus dem Museum ausgeräumt und über den Winter an einem trockenen Platz eingelagert werden. Die Aufgabe des Bauteiltemperiersystems ist es, für eine ausreichende Trockenheit im Gebäude zu sorgen, so dass ein Ausräumen des Museumsinventars in den Wintermonaten überflüssig wird.

Die exponierte Lage am Rheinufer, die undichte Gebäudehülle und nur mit großem Aufwand zu sanierende Bauschäden erschweren die Situation.

       
       
  Temperieranlage

Es wurde eine Bauteiltemperieranlage in Minimalausführung installiert. Die Wärmeversorgung erfolgt mit einem erdgasbefeuerten Brennwertkessel. Die beiden Türme wurden in jeder Etage mit einer Doppelrohrtemperierschleife ausgerüstet. Die Regelung erfolgt über Rücklauftemperaturbegrenzer, die einen raumtemperatur- unabhängigen Anlagenbetrieb möglich machen. Die Forderung nach einer möglichst großen Konstanz der relativen Raumluftfeuchte im Jahresverlauf bei möglichst geringen Kurzzeitschwankungen kann so erfüllt werden. In Extremsituationen wie bei Hochwasser und bei Niederschlagswassereinbrüchen im Bauwerk muß allerdings mit höheren relativen Feuchtewerten gerechnet werden. Aber auch hier erfolgt eine beschleunigte Abtrocknung der Bausubstanz durch die Temperieranlage, so dass der gewünschte trockene Vorzustand möglichst schnell wieder hergestellt werden kann und die Schäden durch Feuchteeinwirkung gering bleiben.

Das Hauptziel, das Ausräumen des Museums in den Wintermonaten verhindern zu können, wurde erreicht.

       

Technische Daten

Länge der Temperierleitungen ca. 750 Meter
Kesselleistung 25 kW
Verbrauchsdaten ca. 6000 m³ Erdgas/a
Minimaltemperatur im Museum in den Wintermonaten
ca.  12°C
 

 

Die gesamte Referenzliste unserer durchgeführten Projekte können Sie hier herunterladen: Referenzliste (5MB)

Zum Betrachten der Publikationen benötigen Sie das Programm Acrobat Reader, das Sie hier kostenlos beziehen können: Acrobat Reader


Poikham
Kirche St. Ludwig in Oberau
Rauberweihermühle
Kindergarten und Pfarrheim St. Vitus
Brücke von Remagen
MFH Erlangen
Pabst Geburtshaus in Marktl am Inn
Home Kontakt Links Referenzliste Impressum